Willkommen

In diesen Tagen fühlen wir Unabhängige uns zurückversetzt in die Zeit vor über zehn Jahren. Damals wurden wir notwendig als Alternative zu den etablierten Parteien: Die Schließung des beliebten Freibades Wellmannsbrücke wurde von ihnen durchgezogen, ohne die Bürgerinnen und Bürger ernst zu nehmen. Als unmittelbare Folge zog die UWG zuerst in den Ortsrat Voxtrup, danach in den Stadtrat ein. Inzwischen sind wir fünfte Ratsfraktion.

Viele Menschen sind heute ähnlich frustriert wie damals. Die Parteien nehmen sich wieder das Recht, ohne die notwendige Transparenz Entscheidungen voranzutreiben. Wir als UWG wehren uns aktiv dagegen. Das bedeutet nicht, dass wir grundsätzlich den Einzelinteressen von Betroffenen nachgeben. Aber wir nehmen sie ernst und hören ihnen zu – das nennen wir „mehr Demokratie“. Willkommen bei den Unabhängigen. Willkommen bei der UWG.

Wir wollen mehr Demokratie wagen. Wir werden unsere Arbeitsweise öffnen und dem kritischen Bedürfnis nach Information Genüge tun. (Willy Brandt, 28.10.1969)

Aktuelle Tweets

  • Hat die eigentlich schon mal einen Antrag auf geheime Abstimmung im Rat gestellt?
    24. Mai 2012 - 15:57
  • Sorry, aber aus der Nummer lassen wir Euch jetzt nicht mehr raus ;-) /cc
    24. Mai 2012 - 15:42
  • Im Ablenken ist top ;-) Habt Ihr die Handynr. von Dr. Thiele gefunden? Helfen gerne per DM aus. /cc
    24. Mai 2012 - 15:27
  • Erst groß tönen, ohne die Kommunalverfassung zu kennen - und als Krönung keine Fakten nennen können. Politischer Bankrott...
    24. Mai 2012 - 15:10
  • Warum nicht? Sogar konnte die in weniger als 140 Zeichen abschließend beschreiben. /cc
    24. Mai 2012 - 14:54
  • schafft es in zwei Tagen nicht, bei ihrem Fraktionsvorsitzenden nach geheimen Abstimmungen in der Vergangenheit zu fragen...
    24. Mai 2012 - 14:26
  • Falsch! Einfach Euren Fraktionsvorsitzenden Dr. Thiele fragen. Wir sind gespannt auf Eure Antwort... /cc
    22. Mai 2012 - 12:41
  • Ihr könnt nicht sagen, ob und wann Ihr selbst im Rat geh. Abstimmung beantragt habt? Hat das einen Grund? /cc
    22. Mai 2012 - 12:00
  • Wie denn jetzt: Transparenz? Oder doch lieber Zutrauen statt Transparenz? Entscheidet Euch mal... /cc
    22. Mai 2012 - 11:56
  • Nochmal: Habt Ihr schon geheime Abstimmungen beantragt? Wenn ja, welche Themen waren das? /cc
    22. Mai 2012 - 11:16
  • Die offene Abstimmung informiert die Bürger allerdings nicht über die wahren Mehrheitsverhältnisse! /cc
    22. Mai 2012 - 10:59
  • Noch einmal: über die wirklichen Mehrheitsverhältnisse im Rat gibt es nur bei geheimer Abstimmung!
    22. Mai 2012 - 10:29
  • Was meint Ihr damit genau? Sorry, aber Eure Antwort ist leider grammatikalisch unverständlich... /cc
    22. Mai 2012 - 10:23
  • Um für zu sorgen: Habt Ihr schon mal geheime Abstimmung im Rat beantragt? Wenn ja, warum? /cc
    22. Mai 2012 - 10:19
  • Ihr habt doch Anwälte in der Partei, die Euch erklären können, warum die geh. Abstimmung in der Kommunalverfassung steht...
    22. Mai 2012 - 10:10
  • Schwachsinn! Nur geheime Abstimmung gewährleistet bei öffentlichem Druck, dass jedes Ratsmitglied frei abstimmen kann.
    22. Mai 2012 - 09:38
  • Wir freuen uns auf Dich! PS: gibt es noch ;-) Wir arbeiten uns in die neue Ratsperiode ein und melden uns in Kürze wieder!
    26. Januar 2012 - 15:41
  • Es gibt keinen einzigen Punkt, an dem wir von UWG-Positionen abrücken. Wir können sie nun aber wirksamer vertreten! /cc
    22. Oktober 2011 - 17:54
  • Was stört denn genau an der gemeinsamen Gruppe, die und im neuen Rat bilden? Das wäre interessant zu erfahren!
    22. Oktober 2011 - 17:11

Aktuelle Beiträge

  • ZukunftsprogrammZukunftsprogramm „Haushalt sanieren – Strukturen verändern“November 18, 2015, 10:00 am

    Haushaltsberatungen sind allzu vorhersehbar. Zu Anfang gibt es große Aufregung über katastrophale Defizitbeträge, es folgen ebenso große Ankündigungen der Sparbereitschaft – zum Ende bleibt es dann aber stets bei halbherzigen Beschlüssen. Das wollen wir ändern. Die Gruppe UWG und PIRATEN im Rat der Stadt Osnabrück stellt ihr „Zukunftsprogramm“ vor. Es steht unter dem Motto “ […]

  • UWG und PIRATEN gegen Vergnügungspark am NettebadFebruar 10, 2015, 4:42 pm

    UWG und PIRATEN kritisieren, dass Stadtwerke und Verwaltung trotz aller ökologischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Risiken an den Plänen für einen Vergnügungspark am Nettebad festhalten. “Wir werden weiterhin mit allen Mitteln versuchen, dieses rechtlich und ökologisch nicht tragbare Vorhaben zum Wohle von Mensch und Natur zu verhindern!” kommentiert Wulf-Siegmar Mierke, Ratsmitglied der Gruppe UWG und PIRATEN. […]

  • Vorstandswahlen der Unabhängigen Wählergemeinschaft OsnabrückJuni 23, 2014, 2:24 pm

    Neben Fragen zu den Finanzen der Stadt, zum Baumschutz, der Westumgehung und dem Neumarkt, war eines der bestimmenden Themen der diesjährigen Mitgliedervollversammlung der UWG Osnabrück-Stadt unter anderem die Frage nach den Chancen und Möglichkeiten bei den Kommunalwahlen 2016. Im Fokus der Versammlung stand jedoch die Neuwahl des Vorstands, der mit bewährter Spitze auch auf neue […]

  • Bürgergespräch zur OststraßeJuni 5, 2014, 11:35 am

    Die Gruppe UWG und PIRATEN lädt die Anwohner der Oststraße und alle interessierten Bürger am 12. Juni um 19 Uhr ein, zum Austausch rund um die Sperrmaßnahmen bei Heimspielen des VfL. Im Gespräch mit Wulf-Siegmar Mierke, Ratsmitglied und Mitglied des Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt, können die betroffenen Bürger ihre Sichtweise und Wünsche bezüglich der […]

  • Rede zum Haushalt 2014Januar 7, 2014, 1:14 pm

    Rede des Vorsitzenden der Gruppe UWG und PIRATEN im Rat der Stadt Osnabrück, Wulf-Siegmar Mierke, am 17.12.2013 zum Haushalt 2014 (es gilt das gesprochene Wort!) Herr Ratsvorsitzender, Herr Oberbürgermeister, meine Damen und Herren! Die Neue Osnabrücker Zeitung schrieb vor ein paar Tagen, dass beim städtischen Haushalt „Kuscheln“ angesagt sei. Wir sagen Ihnen in aller Deutlichkeit: Zum Kuscheln […]

  • Nicht vor den Karren des Wahlkampfs spannen lassen!Juni 6, 2013, 1:17 pm

    Gegendarstellung zu den Artikeln „Stadt will sich den Lokschuppen sichern“ und „Halleluja auf dem Güterbahnhof“ in der Ausgabe der Neuen Osnabrücker Zeitung vom 06. Juni 2013 Entgegen der Darstellung in den Artikeln von Herrn Elbers und Herrn Lahmann-Lammert hat sich die Gruppe UWG und PIRATEN weder für den Kauf des Ringlokschuppens am alten Güterbahnhof ausgesprochen, noch […]

  • Petersburg nicht zum Wahlkampfthema werden lassen!Juni 6, 2013, 1:05 pm

    “Wir haben einstimmig im Rat damals dem Verkauf zugestimmt und sollten nun auch gemeinsam unser Planungsrecht in Anspruch nehmen und uns für eine Gewerbeansiedlung einsetzen, die unseren Vorstellungen entspricht” appelliert Wulf-Siegmar Mierke, Ratsmitglied der UWG und Mitglied des Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt. “Unter Berücksichtigung der von Bürgern und Trägern öffentlicher Belange eingereichten Anregungen und […]

  • UWG-Stammtisch im Grünen Jäger: 3. April ab 19.00 UhrFebruar 5, 2013, 11:44 am

    Wir laden Sie, liebe Mitglieder und liebe interessierte Osnabrückerinnen und Osnabrücker am Mittwoch, den 3. April ab 19:00 Uhr, zu unserem Stammtisch in die Gaststätte “Grüner Jäger” ein. In behaglicher Atmosphäre wollen wir uns austauschen und miteinander diskutieren, was uns unter den  Nägeln brennt. Wir freuen uns auf regen Gedankenaustausch und gemütliches Beisammensitzen mit Ihnen!

  • Rede zum Haushalt 2013Januar 8, 2013, 12:16 pm

    Die Aufteilung der Vermögen in Deutschland ist ein Skandal und die finanziellen Möglichkeiten der Stadt Osnabrück erbärmlich. Liebe Kolleginnen und Kollegen! Im Umgang mit Finanzen gibt es einen netten Spruch der lautet: Wir leben über unsere Verhältnisse, aber immer noch unter unserem Niveau! Aber trifft das auch auf den heute von uns zu beschließenden Haushalt […]

  • Scheinheiligkeit in Sachen Bott – Mehrheit des Rats nimmt finanzielles Desaster hinDezember 13, 2012, 12:15 pm

    Stellungnahme der Gruppe UWG und PIRATEN zur Abwahl von Frau Bott nach Erscheinen der Berichterstattung im eulenspiegel: “Wir möchten Ihnen unseren Standpunkt erläutern, da wir empört sind, über die Scheinheiligkeit mit der CDU, SPD und Grüne sich ihrer Mitverantwortung dieses finanziellen Desasters entziehen. Auf welcher Grundlage oder Wissen Ihre Aussage fußt, Frau Bott sei für […]

Diese Webseite verwendet valides HTML und CSS. Alle Inhalte unterliegen dem Urheberrecht der UWG Osnabrück-Stadt und der UWG-Ratsfraktion Osnabrück.